Please note: Diese Website benötigt Flash und JavaScript, um alle Funktionen und Inhalte in optimaler Qualität darstellen zu können. Bitte stellen Sie sicher, dass in Ihrem Browser sowohl Flash als auch JavScript aktiviert sind. Hier können Sie den aktuellen Flash Player herunterladen. Download starten.

Markenvorstand.

Prof. Dr. rer. nat. Martin Winterkorn
Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG
Vorstand „Konzern Forschung und Entwicklung“
Vorsitzender des Markenvorstands Volkswagen seit dem 1. Januar 2007

Dr. Martin Winterkorn wurde 1947 in Leonberg geboren. Nach seiner Promotion am Max-Planck-Institut für Metallforschung und ersten Berufsjahren bei der Robert Bosch GmbH wechselte Winterkorn 1981 zur Audi AG, wo er 1990 die Leitung der Audi Qualitätssicherung übernahm. 1996 wurde er Markenvorstand für die „Technische Entwicklung“ der Marke Volkswagen. Seit 2002 war Winterkorn Vorsitzender des Vorstands der Audi AG, deren Aufsichtsrat er seit 2007 vorsteht. Er ist Honorarprofessor der Technischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Universität Budapest sowie der Technischen Universität Dresden und Ehrenprofessor der Tongji-Universität in Shanghai.

Dr. rer. pol. Dipl.-Ing. Wirtsch.-Ing. Arno Antlitz
Mitglied des Markenvorstands Volkswagen im Geschäftsbereich "Controlling und Rechnungswesen" seit dem 1. Januar 2010

Dr. Arno Antlitz wurde am 30. März 1970 in Premich/Unterfranken geboren. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau an der Technischen Universität Darmstadt und promovierte an der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU) Koblenz zum Dr. rer. pol. Im Jahr 1999 begann er bei der Unternehmensberatung McKinsey&Company, Inc., wo er zuletzt als Associate Principal tätig war. Zu seinen Beratungsschwerpunkten zählten Strategie, Organisations- und Kostenoptimierung in der Automobil- und Zulieferindustrie. 2004 wechselte Dr. Arno Antlitz zur Volkswagen Aktiengesellschaft. Anfang 2005 wurde ihm die Verantwortung für das weltweite Produktcontrolling der Marke Volkswagen übertragen.

Dr. Heinz-Jakob Neußer
Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für den Geschäftsbereich „Entwicklung“ seit dem 1. Juli 2013

Dr. Heinz-Jakob Neußer ist Maschinenbau-Ingenieur und promovierte an der RWTH Aachen. Seine berufliche Laufbahn begann er 1986 als Wissenschaftlicher und Leitender Angestellter bei der FEV Motorentechnik. 1996 kam er als Projektleiter Motorenentwicklung zur Porsche AG. Ab 1998 übernahm er bei Porsche die Leitung der Motorkonstruktion, 2001 übertrug ihm Porsche die Verantwortung als Leiter der Aggregateentwicklung. 2011 übernahm Neußer die Leitung der Aggregateentwicklung der Marke Volkswagen Pkw, 2012 wurde ihm die Leitung der Aggregateentwicklung des Volkswagen Konzerns übertragen.

Dr. rer. pol. h. c. Francisco Javier García Sanz
Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG für den Geschäftsbereich „Beschaffung“
Vorsitzender des Verwaltungsrats der Seat, S. A.
Vorstand der Marke Volkswagen für „Beschaffung“ seit dem 30. November 1996

Dr. Francisco Javier Garcia Sanz wurde 1957 in Madrid geboren. Nach seinem Studium an der Betriebswirtschaftsakademie in Wiesbaden begann er seine berufliche Laufbahn 1979 bei der Adam Opel AG in Rüsselsheim. Von 1992 bis März 1993 war er Executive Director World Wide Purchasing, GM Corporation in Detroit/USA und wechselte dann zu Volkswagen, wo er Bereichsleiter für „Electric/Electronic Procurement“ wurde und dem oberen Führungskreis angehörte. Francisco Javier Garcia Sanz leitete von Dezember 1993 bis Ende 1996 den Bereich „Konzernbeschaffung Elektrik/Elektronik“.

Christian Klingler
Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG für den Geschäftsbereich "Vertrieb und Marketing"
Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für die Geschäftsbereiche "Vertrieb, Marketing und After Sales" seit August 2008

Christian Klingler wurde 1968 in Innsbruck geboren und studierte dort Betriebswirtschaft. Er begann seine berufliche Laufbahn 1992 bei Porsche Inter Auto, wo er unter anderem für den Aufbau von Importeurs- und Einzelhandelsnetzwerken für die Marken Volkswagen und Audi verantwortlich war. 1995 wechselte er zur Porsche Holding Österreich. Dort war er maßgeblich beteiligt am Kauf der PGA-Gruppe, einem internationalen Vertriebspartner verschiedener Automobilmarken. Klingler gehörte ab 1998 dem Vorstand der PGA-Gruppe an und übernahm 2002 dessen Vorsitz. 2004 kehrte er als Mitglied der Geschäftsführung zur Porsche Holding zurück.

Prof. Dr.-Ing. Werner Neubauer
Generalbevollmächtigter für die „Konzern-Komponente“
Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für den Geschäftsbereich „Komponente“ seit dem 01. Februar 2007

Neubauer wurde 1949 geboren und studierte an der Universität Kassel Fertigungstechnik. 1972 übernahm er bei Volkswagen die Leitung der Hauptabteilung „Produktion Ausland“. In den achtziger Jahren trug Neubauer maßgeblich zur Gründung des Gemeinschafts-unternehmens Shanghai Volkswagen bei. 1996 wechselte er als Mitglied der Geschäftsleitung zu Volkswagen Nutzfahrzeuge, wo er für die Produktherstellung verantwortlich war. Drei Jahre später übernahm er die Leitung des Werks Wolfsburg. 2004 wurde er Leiter der „Konzern-Produktionssteuerung“, im Jahr darauf schloss er an der Universität Chemnitz seine Dissertation ab. Am 14. Februar 2007 wurde Werner Neubauer zum Honorarprofessor der Hochschule Merseburg (FH) ernannt. Zum 19. Juni 2012 wurde er zum Honorarprofessor an der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig bestellt.

Prof. Dr. rer. pol. Horst Neumann
Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG und der Marke Volkswagen Pkw für das Ressort „Personal und Organisation“ seit dem 1. Dezember 2005

Dr. Horst Neumann wurde 1949 in Leverkusen geboren. Seine erste berufliche Station nach dem Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften führte ihn 1973 nach Berlin in den Senat für Wirtschaft. 1978 wechselte er zur Wirtschaftsabteilung beim Vorstand der IG Metall in Frankfurt/Main und wurde 1983 dessen stellvertretender Leiter. Von 1994 bis 2000 war Neumann Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektor der Rasselstein GmbH und der Rasselstein Hoesch GmbH. 2001 übernahm er die gleichen Funktionen bei der ThyssenKrupp Elevator AG. Im Juli 2002 wurde Dr. Horst Neumann Mitglied des Vorstands der Audi AG, verantwortlich für den Geschäftsbereich „Personal- und Sozialwesen“.

Dr. Ing. Thomas Ulbrich
Mitglied des Markenvorstands Volkswagen Pkw, Geschäftsbereich „Produktion und Logistik“ seit dem 1. April 2014

Mit Wirkung zum 1. April 2014 wurde Thomas Ulbrich zum Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für den Geschäftsbereich 'Produktion und Logistik' berufen.

Thomas Ulbrich wurde am 12. April 1966 geboren. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne. Nach Abschluss der Schule und Ausbildung zum Kfz-Schlosser im Jahre 1986 studierte er an der Fachhochschule Hamburg Fahrzeugbau.

1992 begann der Diplom-Ingenieur seine berufliche Laufbahn in der Werkslogistik Wolfsburg und übernahm dort 1995 Aufgaben in leitender Funktion. 1996 übernahm Ulbrich die Leitung der Logistik bei der FAW-Volkswagen im chinesischen Changchung. Zwei Jahre später wurde ihm die Verantwortung für die Montage Segment II im Werk Wolfsburg übertragen. Ab 1999 leitete Ulbrich die Logistik im Werk Emden.

Eine weitere Station seines Werdegangs führte ihn zurück nach Wolfsburg zur AUTO 5000 GmbH. Von 2001 bis 2008 war er dort technischer Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung. 2008 führt ihn sein Weg nach Hannover, wo er zum Produktionsvorstand der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge ernannt wurde.

Nach zweijährigem Aufenthalt in Hannover wechselte Ulbrich 2010 als Technical Executive Vice President zu Shanghai-Volkswagen Automotive Co. (SVW) nach China. Er leitete dort die Produktion und Logistik an insgesamt fünf Standorten.