Please note: Diese Website benötigt Flash und JavaScript, um alle Funktionen und Inhalte in optimaler Qualität darstellen zu können. Bitte stellen Sie sicher, dass in Ihrem Browser sowohl Flash als auch JavScript aktiviert sind. Hier können Sie den aktuellen Flash Player herunterladen. Download starten.

Markenvorstand.

Dr. Herbert Diess
Mitglied des Konzernvorstands der Volkswagen AG
Vorsitzender des Markenvorstands Volkswagen Pkw
 

Herbert Diess wurde am 24.10.1958 in München geboren.

Er begann 1977 das Studium der Fahrzeugtechnik an der Fachhochschule München. Von 1978 bis 1983 studierte er Allgemeinen Maschinenbau an der Technischen Universität München.

Nach seinem Abschluss als Diplom-Ingenieur war Diess wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften an der Technischen Universität München, wo er 1987 auf dem Gebiet der Montageautomatisierung promovierte. Ab 1988 leitete er die Abteilung Montageautomatisierung am Institut.
1989 setzte er seine berufliche Laufbahn bei der Robert Bosch GmbH in Stuttgart fort. 1990 wurde Diess zum Leiter Planung und Instandhaltung des Robert Bosch Werks Treto in Spanien berufen, ab 1993 war er dort Technischer Geschäftsführer.

1996 wechselte Diess zur BMW AG nach München und übernahm dort die Leitung der Langfrist- und Strukturplanung. Ab 1997 leitete er die Prozessberatung – zunächst im Ressort Produktion; dann ab 1998 im Ressort Entwicklung und Technik. Im Anschluss ging er nach England. Dort übernahm er 1999 die Werkleitung in Birmingham und wechselte ein Jahr später als Werkleiter nach Oxford. 2003 wurde Diess die Leitung von BMW Motorrad übertragen.
2007 folgte die Berufung in den Vorstand der BMW AG für das Ressort Einkauf und Lieferantennetzwerk. 2012 wurde er Entwicklungsvorstand der BMW AG.
Zum 1. Juli 2015 bestellte der Aufsichtsrat der Volkswagen AG Dr. Herbert Diess zum Mitglied des Konzernvorstands der Volkswagen AG und zum Vorsitzenden der Marke Volkswagen Pkw.
 

Dr. rer. pol. Dipl.-Ing. Wirtsch.-Ing. Arno Antlitz
Mitglied des Markenvorstands Volkswagen im Geschäftsbereich "Controlling und Rechnungswesen"
 

Dr. Arno Antlitz wurde am 30. März 1970 in Premich/Unterfranken geboren. Er studierte Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau an der Technischen Universität Darmstadt und promovierte an der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU) Koblenz zum Dr. rer. pol. Im Jahr 1999 begann er bei der Unternehmensberatung McKinsey&Company, Inc., wo er zuletzt als Associate Principal tätig war. Zu seinen Beratungsschwerpunkten zählten Strategie, Organisations- und Kostenoptimierung in der Automobil- und Zulieferindustrie. 2004 wechselte Dr. Arno Antlitz zur Volkswagen Aktiengesellschaft. Anfang 2005 wurde ihm die Verantwortung für das weltweite Produktcontrolling der Marke Volkswagen übertragen.

Dr. Karlheinz Blessing

Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG,
Geschäftsbereich ’Personal und Organisation’

Der Aufsichtsrat der Volkswagen AG berief Dr. Karlheinz Blessing mit Wirkung zum 1. Januar 2016 zum Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG für den Geschäftsbereich „Personal und Organisation“.

Blessing wurde am 12. Mai 1957 in Eislingen/Fils (Baden-Württemberg) geboren.
Nach seinem Abitur studierte er bis 1981 an der Universität Konstanz Betriebs- und Volkswirtschaft und schloss das Studium als Diplom-Volkswirt ab. Nach einem Aufbaustudium der Verwaltungswissenschaften promovierte er 1984 zum Dr. rer. soc.

1984 begann Blessing seine berufliche Laufbahn in der IG Metall Vorstandsverwaltung, wo er ab Oktober 1986 Leiter der Abteilung Organisation im Vorstand der IG Metall und mit der Koordination der Vorstandsaufgaben betraut war. Von Mai 1991 bis August 1993 war er Bundesgeschäftsführer der SPD.

Von 1994 an war Blessing Mitglied des Vorstands und Arbeitsdirektor der AG der Dillinger Hüttenwerke sowie Mitglied des Vorstands der Holding DHS – Dillinger Hütte Saarstahl AG. Ab 2007 übte er diese Funktion auch bei der Saarstahl AG aus.

2011 wurde Blessing zum Vorstandsvorsitzenden und Mitglied des Vorstands der Dillinger Hütte sowie der DHS – Dillinger Hütte Saarstahl AG bestellt. Bis Juni 2012 war er zudem als Vorstand für den Verkauf und Vertrieb verantwortlich. Seine Wiederbestellung um weitere fünf Jahre erfolgte im Mai 2015.

Im Februar 2012 wurde Blessing für eine Amtszeit von fünf Jahren zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Saarstahl AG ernannt. Außerdem war er Aufsichtsratsvorsitzender der Saarschmiede (SSF) und gehörte der Geschäftsführung der SHS - Stahl-Holding-Saar an.

Ralf Brandstätter
Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für den Geschäftsbereich „Beschaffung“
 

Ralf Brandstätter wurde am 8. September 1968 in Braunschweig geboren. Er ist Diplom-Wirtschaftsingenieur und kam 1993 zum Volkswagen Konzern. Nach Stationen in der Internationalen Projektsteuerung der Beschaffung, als Vorstandsreferent im Generalsekretariat und als Leiter der Beschaffung unter anderem für Powertrain-Komponenten und als Projektleiter für neue Fahrzeugprojekte wurde er 2005 Leiter Beschaffung bei SEAT. 2008 folgte die Berufung zum Mitglied des SEAT Vorstands, Ressort Beschaffung. 2010 wurde Brandstätter Leiter Konzernbeschaffung Exterieur des Konzerns. Von 2012 bis Oktober 2015 leitete Herr Brandstätter die Beschaffung neue Produktanläufe. Seit Oktober 2015 ist er Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG und seit Dezember 2015 Mitglied im Markenvorstand von Volkswagen für den Geschäftsbereich Beschaffung.

Juergen Stackmann
Jürgen Stackmann
Mitglied des Markenvorstands Volkswagen Pkw, Geschäftsbereiche "Vertrieb, Marketing und After Sales"
 

Jürgen Stackmann (geboren 1961) ist seit dem 1. November 2015 Mitglied des Markenvorstands Volkswagen Pkw, Geschäftsbereiche ’Vertrieb, Marketing und After Sales’.

Jürgen Stackmann ist gelernter Bankkaufmann und Diplom-Betriebswirt. Seine berufliche Laufbahn begann er 1989 bei Ford. Dort trug er in verschiedenen Funktionen in Deutschland und Großbritannien Verantwortung, unter anderem als Direktor Marketing, Werke Deutschland, als Vice President Marketing bei Ford Europa in London und zuletzt als General Manager Vertrieb und Marketing, Ford Deutschland.

Zum Volkswagen Konzern kam Stackmann 2010, wo er zunächst als Mitglied des Markenvorstands der ŠKODA Auto a.s. Vertrieb und Marketing verantwortete. Ab September 2012 leitete Stackmann das Marketing des Volkswagen Konzerns und der Marke Volkswagen Pkw. Zum 1. Mai 2013 wurde er zum Vorstandsvorsitzenden der SEAT S.A. berufen. Seit 1. November 2015 leitet Stackmann als Mitglied des Vorstands der Marke Volkswagen Pkw die Geschäftsbereiche ’Vertrieb, Marketing und After Sales’. 

Thomas Schmall
Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für den Geschäftsbereich „Komponente“
 

Mit Wirkung zum 1. Januar 2015 wurde Thomas Schmall zum Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für den Geschäftsbereich 'Komponente'.

Thomas Schmall wurde am 9. Januar 1964 in Frankfurt geboren. Nach seinem Schulabschluss studierte er an der Universität Gießen Betriebswirtschaftslehre sowie Arbeits- und Organisationspsychologie.

1991 begann der Diplom-Kaufmann seine Karriere im Volkswagen Konzern. Nach Stationen im Industrial Engineering in Wolfsburg, Mexiko und Südafrika wechselte Schmall 1999 zu Volkswagen do Brasil, wo er ein Jahr später die Leitung des Werks Curitiba übernahm.

2003 wechselte Schmall als Vorstand Technik zu Volkswagen Slovakia. Zwei Jahre später wurde er zum Vorstandsvorsitzenden von Volkswagen Slovakia im Werk Bratislava ernannt.

Im Jahr 2007 wurde Thomas Schmall zum Vorstandsvorsitzenden von Volkswagen do Brasil berufen. Zusätzlich war er von 2009 bis 2013 zunächst als Vizepräsident, anschließend als Präsident der deutsch-brasilianischen Handelskammer in São Paulo tätig. Diese Funktion übte er bis Ende März 2015 zusätzlich zu seinen Aufgaben als Markenvorstand für den Geschäftsbereich ‚Komponente' aus.

Dr. Andreas Tostmann wurde mit Wirkung zum 1. Februar 2018 zum Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für den Geschäftsbereich „Produktion und Logistik" berufen.

Er wurde 1962 in Peine (Deutschland) geboren und hat an der Universität Braunschweig einen Abschluss in Maschinenbau sowie in Wirtschaft erworben.

Dr. Tostmann kam 1990 zu Volkswagen und begann seine Laufbahn in der Produktplanung des Konzerns. Ab 1994 war er für den Bereich Antriebssystemplanung bei Volkswagen Mexiko zuständig. 1995 übernahm er die Verantwortung für die technische Projektplanung und das Projektmanagement für Antriebssysteme im Volkswagen Konzern, bevor er 2001 Werksleiter von Volkswagen in Salzgitter wurde. Drei Jahre später wechselte Dr. Tostmann als Geschäftsführer zu Volkswagen Südafrika.

2007 wurde er zum Vorstandsvorsitzenden von Volkswagen Slowakei berufen. In dieser Funktion übernahm Dr. Tostmann bis November 2011 auch die Leitung des Bereiches Produktion. Darauf folgte die Position als Produktionsvorstand bei SEAT, die Dr. Tostmann bis zur Übernahme seiner aktuellen Zuständigkeit bei der Marke Volkswagen innehatte.  

Dipl.-Ing. Thomas Ulbrich
Mitglied des Markenvorstands Volkswagen, Geschäftsbereich „E-Mobilität"

Mit Wirkung zum 1. Februar 2018 wurde Thomas Ulbrich zum Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für das neu geschaffene Vorstandsressort „E-Mobilität" berufen.

Thomas Ulbrich wurde am 12. April 1966 geboren. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne. Nach Abschluss der Schule und Ausbildung zum Kfz-Schlosser im Jahre 1986 studierte er an der Fachhochschule Hamburg Fahrzeugbau.

1992 begann der Diplom-Ingenieur seine berufliche Laufbahn in der Werkslogistik Wolfsburg und übernahm dort 1995 Aufgaben in leitender Funktion. 1996 übernahm Ulbrich die Leitung der Logistik bei der FAW-Volkswagen im chinesischen Changchun. Zwei Jahre später wurde ihm die Verantwortung für die Montage Segment II im Werk Wolfsburg übertragen. Ab 1999 leitete Ulbrich die Logistik im Werk Emden.

Eine weitere Station seines Werdegangs führte ihn zurück nach Wolfsburg zur AUTO 5000 GmbH. Von 2001 bis 2008 war er dort technischer Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung. 2008 führt ihn sein Weg nach Hannover, wo er zum Produktionsvorstand der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge ernannt wurde.

Nach zweijährigem Aufenthalt in Hannover wechselte Ulbrich 2010 als Technical Executive Vice President zu Shanghai-Volkswagen Automotive Co. (SVW) nach China. Er leitete dort die Produktion und Logistik an insgesamt fünf Standorten.

Von April 2014 bis Januar 2018 verantwortete Ulbrich als Mitglied des Markenvorstands Volkswagen den Geschäftsbereich „Produktion und Logistik".

Dr. Frank Welsch
Mitglied des Vorstands der Marke Volkswagen Pkw, Geschäftsbereich "Technische Entwicklung"
 

Frank Welsch wurde am 8. Juli 1964 in Köln, Deutschland, geboren. Er studierte
Maschinenbau an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule in Aachen
(RWTH). Anschließend promovierte er am Institut für Konstruktionstechnik der
RWTH Aachen.

Der berufliche Werdegang von Dr. Welsch begann 1994 in der Forschung des
Volkswagen Konzerns im Bereich Fahrzeugkonzepte. Nach vier Jahren wechselte
Dr. Welsch in die Technische Entwicklung von Volkswagen Pkw, wo er als
Unterabteilungsleiter für die Konstruktion der Karosserie-Struktur der Modelle
Golf und Phaeton zuständig war.

Ab dem Jahr 2000 leitete er die Entwicklungsabteilung für die Konstruktion der
Karosserie-Struktur einschließlich Plattform aller Volkswagen Pkw Modelle. Drei
Jahre später wurde Dr. Welsch Leiter der Aufbauentwicklung Exterieur für
Volkswagen Pkw Modelle. Dabei lagen die Konstruktionsabteilungen für
Karosserie- und Türentwicklung sowie für Anbauteile wie Stoßfänger, Scheiben
und Dachsysteme in seiner Verantwortung.

2006 übernahm Dr. Welsch die Aufbauentwicklung (Exterieur, Interieur und
Beleuchtung) der Volkswagen Modelle Passat, CC, Eos, Sharan, Touareg und
Phaeton. 2009 wechselte er zu Shanghai Volkswagen und verantwortete dort für
zwei Jahre die Leitung der Technischen Entwicklung. Anschließend kehrte Dr.
Welsch 2011 als Leiter der gesamten Aufbauentwicklung (Exterieur, Interieur,
Beleuchtung und Fahrzeugsicherheit) für alle Modellreihen von Volkswagen Pkw
nach Wolfsburg zurück.

Ab September 2012 wechselte Dr. Frank Welsch zu Skoda Auto a.s. und leitete
dort als Vorstand die Technische Entwicklung in Mladá Boleslav, Tschechien.
Seit Dezember 2015 ist Dr. Welsch Mitglied des Volkswagen Markenvorstands für
den Geschäftsbereich Technische Entwicklung.